Weitere Rezepte

Pastinaken-Brot

Eine ganz andere Variante der Zubereitung von Pastinaken ist das sowohl zum Frühstück, als auch zum Abendessen und als Beilage verwendete Pastinaken-Brot. Ein helles, sehr knuspriges Brot, dass mit guter Butter oder Marmelade genauso gut schmeckt wie zur Suppe.

Zutaten

300 Gramm Pastinaken
500 Gramm Mehl
50 Gramm Hefe
1 Teelöffel Salz

Pastinaken-Wein

Es klingt zweifellos etwas ungewöhnlich, Wein aus Pastinaken herzustellen. Tatsächlich erweist sich das süße Gemüse jedoch als eine guter Ausgangsstoff für einen weißen, süßlichen Landwein mit vollem Körper. Am besten lässt sich der Wein im Februar oder März mit den Pastinaken ansetzen, die über den Winter in der Erde geblieben sind.
Wenn der Wein nach dem Ende der Gärung noch für etwa zwei Jahre gelagert wird, entwickelt er ein deutlich feineres Bouquet.

Pastinaken-Orangen-Marmelade

Eine Orangen-Marmelade einmal anders. Das süße Wurzelgemüse gibt dieser außergewöhnlichen Marmelade eine ganz neue Note.

Zutaten

500 Gramm
3 Orangen, unbehandelt
1 Zitrone, unbehandelt
500 Gramm Zucker
125 ml Orangenlikör
1 Zimtstange