Wer auf der Suche nach einer interessanten neuen Beilagen ist und damit Salzkartoffeln, Reis und Nudeln ablösen möchte, sollte sich einmal an dieser Variante versuchen. Die Beilage macht durchaus etwas mehr Arbeit, belohnt aber mit einem Vielfachen an Genuss.

Zutaten

4 Pastinaken
5 Scheiben Parmaschinken
100 ml Hühnerbrühe
1 Knoblauchzehe
1 Thymianzweig
Olivenöl

Zubereitung

Die Pastinaken schälen und mit einem Hobel in dünne Scheiben schneiden. Die Scheiben selbst sollten in Bänder geschnitten werden, die nicht breiter als 2 – 2,5 cm sind.

In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und bei niedriger Hitze den Schinken von beiden Seiten nur ganz kurz kross anbraten. Den Schinken in Stücke brechen und auf Krepppapier trocknen.

In der Pfanne in etwas Olivenöl die zerstoßene Knoblauchzehe und den Thymian geben. Die Pastinakenbänder hinzugeben und für einige Minuten anrösten, bis sie beginnen weich zu werden. Die Hühnerbrühe hinzugeben und einkochen lassen bis die Pastinake gar ist.

Den vorbereiteten Schinken hinzugeben, durchmengen und noch einmal kurz erhitzen.