Sehr gehaltvoll aufgrund des Käses und der vielen Eier und dennoch fruchtig leicht: Dieser Kuchen ist eine so ungewöhnliche Kombination, dass man Gäste leicht die Zutaten erraten lassen kann, ohne Gefahr zu laufen, dass sie tatsächlich der Lösung auf die Spur kommen.

Zutaten

180 Gramm Ingwer-Kekse
150 ml Orangensaft
50 Gramm Butter
200 Gramm Pastinakenpüree
6 Eier
450 Gramm Frischkäse
300 ml Kondensmilch
5 Gramm Salz
1 Vanilleschote
4 Esslöffel Grand Marnier
60 Gramm Mandeln, gemahlen
120 Gramm Orangen-Marmelade
2 Teelöffel Maisstärke

Zubereitung

Den Ofen auf 180 ° vorheizen. Für den Boden die Ingwer-Keks in einer Tüte mit einer Teigrolle zerkleinern und zusammen mit der Butter und 50 ml Orangensaft zu einem Teig verrühren. Damit den Boden einer 26-cm-Springform auslegen und 15 Minuten backen.

Der Boden muss komplett auskühlen. Währenddessen das Pastinakenpüree, das Eigelb von allen sechs Eiern sowie weitere 50 ml Orangensaft miteinander zu einer cremigen Masse verrühren. Nun den Frischkäse hinzugeben und weiter verrühren. Anschließend die Kondensmilch, das Salz, das Vanillemark und den Grand Marnier hinzugeben. Nun die gemahlenen Mandeln hinzugeben und zu einer glatten Masse verrühren. Abschließend die zu Eischnee geschlagenen Eiweiß aller sechs Eier unter die Masse heben und alles über den erkalteten Boden in die Form füllen.
Der Kuchen wird nun noch einmal für eine Stunde gebacken.

Für eine Glasur die Marmelade mit 2 Esslöffel Wasser in einen Topf geben und zum Köcheln bringen. Die verbliebenen 50 ml Orangensaft klumpenfrei mit der Maisstärke verrühren und in den Topf geben. Für eine Minute Köcheln lassen und etwas abkühlen lassen. Den Kuchen mit der Glasur überziehen, sobald er nur noch lauwarm ist.

Vor dem Servieren sollte der Kuchen vollständig abgekühlt und am besten sogar über Nacht im Kühlschrank gestanden haben.