Die Eigensüße der Pastinake wird durch Honig noch einmal hervorgehoben. Dabei spielt die Wahl des Honigs eine große Rolle, denn sein Geschmack beeinflusst den der späteren Beilage stärker als der Eigengeschmack der verwendeten Pastinaken.
Es muss jedoch zugestanden werden, dass ein Großteil der besonders wertvollen Eigenschaften des Honigs während des Garens verloren gehen. Honig sollte nicht über 40 ° C erhitzt werden, um alle Inhaltsstoffe zu bewahren, die von den Honigbienen in Fleißarbeit zusammengetragen werden.

Zutaten

5 Pastinaken
100 Gramm Honig
Butter

Zubereitung

Den Ofen auf 190 ° C vorheizen.
Währenddessen 100 ml Wasser zusammen mit dem Honig und einem Teelöffel Butter in einem Topf leicht erhitzen, bis sich der Honig aufgelöst hat. Die geschälten und gewürfelten Pastinaken hinzugeben für eine Minuten köcheln lassen.
Anschließend alles in eine backfeste Form umfüllen und etwa 30 Minuten backen, bis die Pastinake gar ist. Die Form dabei nicht abdecken.