Da Pastinake von Natur aus süßlich ist, eignet es sich hervorragend als Zutat in einem süß-saurem Gericht. Dieses etwas aufwendiger zuzubereitende Wurzelgemüse kann gut kalt gereicht werden, aber ebenso statt einer Sauce mit Nudeln oder als Vorspeise etwa zusammen mit Lachsröllchen.
Je nach Saison lässt sich die Zutatenliste beliebig variieren. Im Winter kann beispielsweise der Spargel gut durch eine Steckrübe ersetzt werden.

Zutaten

1 Kohlrabi
2 Pastinaken
5 Möhren
3 Selleriestangen
6 Spargelstangen
Olivenöl
Balsamico, weiß
Zucker

Zubereitung

Das Wurzelgemüse wird in Streifen geschnitten oder bei Möhre oder Spargel in etwa 1 cm breite Scheiben. Das Gemüse wird einzeln in der Pfanne in Olivenöl bei mittlerer Hitze goldbraun gebacken, mit Zucker überstreut und sobald der Zucker karamelisiert mit weißem Balsamico gelöscht. Der Balsamico muss vollständig verdunstet sein, bevor das Gemüse aus der Pfanne genommen und beiseite gestellt wird.

Anschließend mit dem nächsten Gemüse fortfahren. Zum Schluss wird das zubereitete Gemüse gut vermengt.