© iStockphoto.com/4kodiak

Die herzhaften Aufläufe aus dem englischsprachigen Raum lassen sich gut vorbereiten und eignen sich daher auch gut als Bestandteil einer Menüfolge, wenn man Besuch erwartet.
Pies sind für gewöhnlich sehr reichhaltig. Die Hühner-Gemüse-Pie dagegen liegt weniger schwer im Magen und ist daher ebenso für die wärmeren Jahreszeiten geeignet.

Zutaten

600 Gramm Hühnerfleisch
1 Fenchel
1 Pastinake
2 Schalotten
350 ml Hühnerbrühe
250 ml Weißwein
1 Bund Petersilie
Mehl
Salz
Pfeffer
Olivenöl

250 Gramm Weizenmehl
125 Gramm Butter
1 Ei

Zubereitung

Zuerst den Teig vorbereiten. Dazu Mehl, Salz und Butterstückchen miteinander vermengen. Soviel kaltes Wasser hinzugeben, dass ein geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig für 30 Minuten ruhen lassen und in der Zwischenzeit mit den Vorbereitungen fortfahren.

Etwas Mehl mit Salz und Pfeffer verrühren und darin das zuvor zerteilte Hühnerfleisch eintauchen. Überschüssiges Mehl abklopfen.
Eine Pfanne erhitzen, etwas Olivenöl hineingeben und darin das Hühnerfleisch etwa fünf Minuten backen bis es goldbraun ist. Das Hühnerfleisch herausnehmen und beiseite stellen.
Erneut etwas Olivenöl in die Pfanne geben, die Hitze herunterregeln. Fein geschnittene Schalotten, Fenchel und Pastinake hinzugeben und backen bis das Gemüse Farbe annimmt. Das Hühnerfleisch jetzt wieder hinzugeben und mit Weißwein ablöschen. Ist der Wein reduziert, die Hühnerbrühe hinzugeben und weiter reduzieren. Sobald die Mischung eindickt, vom Herd nehmen und etwa eine halbe Tasse feingehackte Petersilie unterrühren. Die gesamte Mischung in eine Auflaufform umfüllen und abkühlen lassen.

Nun den den Teig ausrollen und damit die Auflaufform abdecken. Die Oberfläche mit einem verquirlten Ei bestreichen und mit einigen kleinen Löchern versehen.
Den Auflauf für etwa 20 Minuten bei 190 ° C auf mittlerer Höhe backen. Die Oberfläche sollte goldbraun sein.